Allgemeines zur Qigong-/Taiji-Ausbildung

Die Ausbildung vermittelt ein umfassendes und fundiertes Grundlagenwissen über Qigong / Taiji, seine verschiedenen Stile und Selbstbehandlungs-Traditionen, und auch die übersichtliche Einführung zu der authentischen chinischen Lebenskunst wie Teekultur und Kalligraphiekunst (die "Taiji aufs Papier" genannt wird). Sie ermöglicht einem einenseits, die intensive Lern-und Veränderungsprozesse in Bezug auf Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und körperliche Gelöstheit, und andererseits auch die ganzheitlich-daoistisch orientiert innere Freiheit, die auf das gesamte Menschenbild erfasst ist.

Die Quellengrundlagen sind die Philosophien der drei großen Lehren von Daoismus, Buddhismus, und Konfuzianismus in China. Die medizinischen Grundlagen der Anatomie und Physiologie, die traditionelle chinesiche medizinische Lehre über Meridiane, innere Organe und fünf Elemente sowie Ernährungswissenschaft ergänzen die Ausbildungsinhalte. Mit diesen Studieninhalten werden die Bewusstseinsentwicklung des Menschens und seine Beziehung mit sich selbst und der Natur verständlich und erfahrbar. Damit kann die Bedeutung des Praktizierens von Qigong/Taiji tiefer erfasst und die damit gewonnene interlektuelle Erkenntnisse im Lebensbereichen breiter verwendet werden.

 

Praxis

Der große Teil der Ausbildungszeit besteht aus intensivem gemeinsamen Praktizieren, wodurch die fundmentalen Formen Stile gelernt werden, die abstrakte Konzepte wie Qi ,Leer, Yin und Yang, etc. Konkrete und erfahrbar werden bis letztendlich seine persönliche Qigong / Taiji zu entwickeln. Formen und Stile werden im Detail vorgestellt und studiert, und eine genaue Anleitung und Korrektur in westliche verständliche Methodik wird gewährleistet.

 

Inhalt der Qigong- Ausbildung:

Körper, Atem und Seele im Einklang: Qigong pflegt und kultiviert das Zusammenspiel von Körper, Atmung und Geist. Es kann die Selbstheilungskraft stärken, das Wohlbefinden fördern und neue Vitalität erwecken.
Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Wahrnehmung und Förderung unserer innerlichen Lebensenergie und Kraft. Durch bewusste Atmung und konzentrierte Körperbewegungen setzen wir die Lebensenergie in einen Fluss, lösen beschwerliche Blockaden auf und bringen Körper und Seele in Einklang. Die Besonderheit dieser Ausbildung liegt in dem Wissen und der Erfahrung in Wudang Qigong sowie der medizinischen Qigong zur Pflegen der inneren Organe.

Der theoretische Teil befasst sich hauptsächlich mit dem Verlauf der Meridiane, Yin und Yang Theorie sowie der Dan Tian Lehre nach TCM (Traditionelle Chinesische Medizin).

 

Inhalt der Taiji- Ausbildung

Taiji, die Meditation in der Bewegung, ist in seiner meditativen Ausführungsart ein gesundheitsförderndes Sportsystem und als Krankenheitsprävention weltweit geschätzt und praktiziert. Die frei gleitende Bewegung kann man mit einem „Schwimmen in der Luft“ vergleichen, und den entspannten Konzentrationsprozess als „Meditation in der Bewegung“ praktizieren. Medizinische Erfahrung zeigt, dass die regelmäßige Taiji-Übung den Blutdruck senkt, den Herz-Kreislauf reguliert, und bei Schlaflosigkeit und Depression helfen kann.

Die Ausbildung beinhaltet nicht nur systhematische Einfürungen in die wichtigsten Taiji-Elemente: die Schritte und Formen, die Körperhaltung und die Besonderheiten der runden und weichen Bewegungen, die Abwechselung zwischen Fülle und Leer, sondern auch Taiji-Fächer, Stock und insbesondere das sehr geschätzte und anspruchsvolle Taiji-Schwert.

Der theoretische Teil befasst sich mit dem menschlichen Körperbau und seinem Meridiansystem nach TCM, der klassischen Taiji-Literatur, sowie dem daoistischen Gedankengut.

 

Organisatorisches

Die Studienblöcke der Ausbildung sind 3 bis 5 Tage lang und finden zur unterschiedlichen Jahreszeit in einem Koster oder Orten mitten in der Natur statt. Die Ausbildung umfasst 500 Unterrichtsstunden (45 Min), die sich auf 2 bis 3 Jahre verteilen. Ein intensives gemeinsames Lernen und Praktizieren ist dadurch möglich. Außerdem werden regelmäßige Praxis während der Ausbildung, Interesse am Daoismus-studium und selbstständiges Lernen vorausgesetzt.

Die Ausbildunggebühr beträgt  3.700,- Euro inkl. Skriptkosten und Prüfungsgebühr.

Eine Zahlung in Raten ist möglich.

Ein Teil der Teilnahmegebühr fließt in ehrenamtliche Projekte bei der Caritas in Freiburg und in Kulturerbe- Projekte in Wudang (Zentralchina), dem Ursprungsort von Taiji. 

 

Anmeldung

Das Anmeldeformular senden wir gerne per Post oder Email zu. hier Kontakt

 

 

 

Ausbildungswoche 2018

vom 30.10 bis 4.11 im Bildungshaus des Pallotiner Klosters in Freising bei München

 

 

Es ist besser, ein kleines Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu schimpfen.

Laozi

 

Das Dao nährt, indem es nichts erzwingt.

Der Meister führt, indem er über niemanden herrscht.

Daoistische Weisheiten